Über die Organisatoren

Die Polnische Universität der Drei Generationen ist ein gemeinsames Projekt             facebook
des Berliner Vereins Policultura und der polnischen Stiftung Generationen für Generationen.

Der Verein Policultura

polikulturaDuze

Policultura e.V. ist eine Organisation, die über die verschiedenen Aspekte des umfassend verstandenen Begriffs der Kultur den Prozess der Verständigung zwischen den europäischen Staaten unterstützt. Besonderes Augenmerk legen wir auf das Verhältnis zwischen der Gruppe der Emigranten aus Polen und den Einwohnern des Landes, in dem wir leben.

Unsere satzungsgemäßen Zielsetzungen sind: Förderung der Bildung, der  Verständigung und kulturellen Zusammenarbeit, Förderung der Verständigung zwischen den Ländern der Europäischen Union auf internationaler Ebene, insbesondere im polnisch-deutschen Kontext.
Unser Auftrag besteht darin:
das Erscheinungsbild der jetzt in Deutschland lebenden Polen durch Erwachsenenbildung zu verbessern, die darauf abzielt, gegenseitige Vorurteile und Klischees abzubauen, sowie am europäischen Einigungsprozess durch die Bekämpfung von Stereotypen und Fremdenfeindlichkeit teilzuhaben.

Die Stiftung Generationen für Generationen

ppmale

Die satzungsgemäßen Zielsetzungen der Stiftung sind: Tätigkeit im Bereich der Bildung, Kultur, internationalen Zusammenarbeit, europäischen Integration, Unterstützung lokaler Bevölkerungsgruppen.
Die Stiftung setzt sowohl Projekte im Bereich der unterschiedlichen Aspekte des Lebens in der multikulturellen Gesellschaft des vereinten Europas um, wie z.B. die Polnische Universität der Drei Generationen in Berlin, als auch Projekte, die das Gedenken an die polnische nationale Tradition pflegen. Karitative Maßnahmen zur Förderung des nationalen, staatsbürgerlichen und kulturellen Bewusstseins der Bürger Europas werden parallel zu lokalen Initiativen umgesetzt, wie z.B. der Bewilligung von wissenschaftlichen und künstlerischen Stipendien für Kinder in Kinderheimen im Rahmen des Projekts der „Korczak-Generationen“.
Die Stiftung ist eine 2001 gegründete Non-Profit-Nichtregierungs-Organisation, der im Jahre 2005 der Status einer gemeinnützigen Organisation zuerkannt wurde. Sie betreibt keine Wirtschaftstätigkeit.

Der Programmbeirat der UDG:
Vorsitzende des Programmbeirats:
Hanna Jakob /Stiftung Generationen für Generationen

Mitglieder:
Dr. habil. Brigitta Helbig-Mischewska, Prof. an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen/Polnisch-Deutsches Forschungsinstitut Collegium Polonicum
Boguslaw Fleck /Verein Policultura
Barbara Czechmeszynska-Skowron (Stiftung Generationen für Generationen)

Anita Baranowska-Koch – Projektkoordinatorin
Bogumiła Seiter – Projektkoordinatorin